Wenn die Frühlingsgefühle erwachen

Es wird wärmer, die Tage werden länger und die Natur erwacht aus dem Winterschlaf.

Nicht nur für uns Menschen ist der Frühling eine Wohltat, auch unsere Vierbeiner genießen die Jahreszeit. Und nicht nur die ersten Knospen sprießen, auch die Hormone erwachen.

Vor allem bei Hündinnen sind die ersten Frühlingstage oft der Startschuss in die Läufigkeit. Dabei zeigen sie nicht nur häufig Verhaltensänderungen, wie Fressunlust oder Unruhe, sondern vor allem natürlich starkes Interesse am anderen Geschlecht. Auch den Rüden fällt der veränderte Geruch der jungen Damen sehr positiv auf.

In dieser Zeit sind besonders Tierbesitzer von unkastrierten Hunden sehr gefordert, die Liebestollen auseinander zu halten. Sollte doch einmal ein ungewünschtes „Hoppala“ passieren, ist ein frühzeitiger medikamentöser Abbruch der Trächtigkeit oft eine rasche Lösung. Wichtig ist es dabei, mögliches frühzeitig Kontakt zu Ihrem Tierarzt aufzunehmen. Sollten Sie sich doch entscheiden, den eventuell entstandenen Wurf zuzulassen, ist ebenfalls eine Absprache mit Ihrem Tierarzt zu empfehlen, um eine eventuelle Trächtigkeit gut zu betreuen.

In jedem Fall ist eine genaue Beobachtung Ihrer Tiere und eine schnelle Reaktion ratsam.

 

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen und Ihren Lieblingen einen guten Start in die warme Jahreszeit und stehen gerne mit Rat und Tat zur Verfügung!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0